HORRORABUSE IN A “SHELTER” Blood pours from the kennels, and blood spills from the murders. A non-profit organization whose sole mission is to follow protocol. Achieve numbers. Destroy lives. A slaughter house for thousands a year. It’s a house of horrors for millions throughout all these years.


Leslie Ysuhuaylas hat 3 Fotos und ein Video hinzugefügt.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

 

 

 

Blood pours from the kennels, and blood spills from the murders. A non-profit organization whose sole mission is to follow protocol. Achieve numbers. Destroy lives. A slaughter house for thousands a year. It’s a house of horrors for millions throughout all these years. And this is what “better” means to them. They lie in the media. The shelters directors son a reporter spilling the lies into the Rio Grande Valley community. And the community believes it. Because they get money when people surrender. They get money from surrounding cities to take their animals. They want and need a happy lie. That’s how they run their show. Fake news and happy stories while the animals inside the shelter are living in horrendous conditions! Parties thrown for killing over 300 in a day. They celebrate while making these animals suffer! They live in fairytales if they think we will allow this to continue. We demand change. Release your tax returns and hire employees that know what the fuck they are doing so these animals aren’t put through torture before you kill them! Tim is in charge of Palm Valley Animal Center and refuses to answer calls and emails from rescues! Call, email him to respond!! Every day that passes more animals die!
Over 18000 animals killed from January 2017 to September 2017. Over one hundred killed a day! They are trying to quiet down rescues, we won’t allow it anymore.
Contact:
Director at Palm Valley
Tim@pvaconline.com
956-720-4563
Extension 226
Edinburg, Texas
Edinburg Mayor: 956-388-8204 – he doesn’t care either
Demand:
Proper cleaning, prevent cross contamination by hiring knowledgeable employees, evaluate and assess for rescue, intake protocol, DO NOT TAKE IN SO MANY DOGS you can’t humanely care for! They get paid to take in animals so they pack them in like sardines!
Page to follow any PVAC updates: https://m.facebook.com/Demand-Change-for-PVAC-631818227149…/
Rescues link to pull: https://www.facebook.com/pvacdogs/

 

Advertisements

Die unendliche Qual der Tiere, die “eu”-thanasiert werden – und zwar unsachgemäß, allein dem Profit geschuldet!


Die Tiere leiden und werden verätzt, wie man auf dem Video des Hundes sehen kann, weil dieser noch ungelähmt ist. Die Narkose wird sofort aufgehoben sobald T61 injiziert wird und geht sekundenschnell in die Lähmung über, weshalb man es nicht sehen kann und weshalb Tierärzte in Deutschland und auf der ganzen Welt es noch immer seit 1961 nach der Narkose benuzen!! Das Herz fängT später wieder zu schlagen an, nachdem der Tierarzt den vermeintlichen Tod der Tiere festgestellt hatLiebe Tierschutzvereine,

sehr geehrte Damen und Herren,

Der Bürgermeister von Valcea in Rumänien hat nun einen Tierarzt engagiert, der die 500 Hunde töten soll! Bitte geben Sie die Petition in den Verteiler, damit die 500 Hunde in Valcea vielleicht nicht getötet werden. Die Tiere leiden und verätzen wie man auf dem Video des Hundes sehen kann, weil dieser noch ungelähmt ist. Die Narkose wird sofort aufgehoben sobald T61 injiziert wird und geht sekundenschnell in die Lähmung über, weshalb man es nicht sehen kann und weshalb Tierärzte in Deutschland und auf der ganzen Welt es noch immer seit 1961 nach der Narkose benuzen!! Das Herz fäng später wieder zu schlagen an, nachdem der Tierarzt den vermeintlichen Tod der Tiere festgestellt hat!

T61 und Tanax von der Intervet Deutschland zur Euthanasie enthält fast nur undeklariert explosives DMF und die Tiere werden anstatt eingeschläfert lebend und stundenlange verätzt am explosiven soiven Hauptanteil DMF. Die Tiere sollen soviel als möglich leiden und dann wiederum der Mensch, denn man soll die verseuchten Tiere begraben!!! Beweise für den undeklariertren akut toxischen Hauptanteil DMF woraus T61 (Tanax in Italien und Chile) besteht befindet sich in der Anlage und uaf unserer HP!!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/w-e-l-t-s-k-a-n-d-a-l-seit-1961-durch-das-deutsche-bundesministerium-fuer-verbraucherschutz-die-csu-intervets-vorgetaeuschtes-toetungsmittel-t61-zur-euthanasie/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tieraerzte-benutzen-fast-alle-noch-immer-ein-toetungsmittel-zur-euthanasie-woran-alle-tiere-zu-bewusstsein-kommen-und-unter-laehmungen-unbemerkt-veraetzen-und-lange-zeit-daran-ersticken-muessen/

Rituelles Schlachten ist für Dämonen bestimmt und damit die Christen und MUslime vergiften sollen, denn nur 1/6 von 100 Tieren wird von Zionisten beansprucht der große Rest für uns ungekennzeichnet!!!!!!!!

Denn im Babylonischen Talmud aus dem 18. Jahrhundert Lazarus Goldschmidt steht die Dreckapotheke des Teufelsbuches.
Demnach müßten auch Menschen gehängt werden damit die Zionisten an die Nägel von gehängten MEnschen kommen können, die sie zu PUlver verreiben sollen und einnehmen. Zuerst schneide den Fuß und dann den Hals, denn wenn Du zuerst in den Hals schneidest und dann den Fuß ist es ungiltig!

mehr unter: https://qualvolle-einschlaeferung.de/1341-2/

Wir werden vergiftet und sollen an Krebs sterben!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/begruendung-weshalb-wir-glauben-dass-der-zionismus-bereits-die-weltherrschaft-ueber-uns-eingenommen-hat/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/humanlabore-decken-krebsgefahr/

Auch Tiere sid betroffen durch die vergifteten Futtermittel:

https://qualvolle-einschlaeferung.de/keine-antwort-von-der-regierung-von-oberbayern-bezueglich-gefaehrlichem-futter-auf-dem-markt/

Durch Tierversuche bleibt der Zionismus verborgen! Es begann 1961 mit T61 und auch mit Grünenthals Contergan!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/warum-tierversuche-z-b-krebs-verursachen/

https://qualvolle-einschlaeferung.de/tierversuchsfreie-forschungsmethoden-statt-arzneimittelopfer-und-tod/

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Lang

Tierhilfe & Verbraucherschutz international e. V.
Gabriele Lang
Hanfstaenglstr. 38
80638 München
http://www.qualvolle-einschlaeferung.de

https://qualvolle-einschlaeferung.de/korruption-in-rumaenien-veruntreuung-der-eu-gelder-aus-bruessel-toetung-statt-pflege-lebende-veraetzungen-waehrend-des-erstickens-ohne-narkose/

Der Laborreport und weiter Abhandlungen des illegalen Tötungsmittels für Tiere T61, das nicht ohne Narkose angewendet werden darf und auch keine Herzinjektion bei Bewusstsein durchgefhrt werden dürfen. T61 ist jedoch auch mit vorheriger Narkose illegal auf dem Markt. Es ist falsch deklariert, falsch zugelassen und falsch bezeichnet. T61besteht nämlich als Hauptanteil aus purem toxischen explsoiven DMF plus lähmnden Chemikalien! Die Nakrose wird sofort aufgehoben sobald es zur vermeintlichen Tötung injiziert wird!!!

https://qualvolle-einschlaeferung.de/w-e-l-t-s-k-a-n-d-a-l-seit-1961-durch-das-deutsche-bundesministerium-fuer-verbraucherschutz-die-csu-intervets-vorgetaeuschtes-toetungsmittel-t61-zur-euthanasie/

Sehr geehrte Minister,

die EU-Subventionen für die rumänischen Hunde in Rumänien sind gebunden. Das Ziel ist somit die Hunde zu reduzieren, das nicht durch die Massentötung zu lösen ist. Weshalb die EU-Subventionen sich nur auf die Kastrationen beschränken müssen. Dies ist die einzige Möglichkeit die Hunde dauerhaft zu reduzieren.

Das illegale Geschäft ist jedoch die Hunde ein zu fangen und Subventionen zu kassieren.

Für jeden Hund werden die Hundefänger mit 50.-€ belohnt. Das nennen wir Korruption. Denn für eine Kastration sind lediglich 25.-€ fälig. Das heißt, die rumänischen Bürgermeister verschwenden anstatt nur 25.-€ tatsächlich jedoch alleine für die Hundefänger 16 Millionen 326.450 € in sechs Jahren. Hinzu kommen noch die 200.-€ pro Hund EU-Subventionen, das sind noch einmal 95 Millionen 305.800.-€ !!! Das ergibt zusammen in sechs Jahren für die Tötungen der Hunde 111 Millionen 632.250 .-€ anstatt nur einmalig 25.-€ !!!! Das heißt, die Bürgermeister verschwenden durch die Tötungen der Hunde in sechs Jahren 111 Millionen 632,225 € ! Anstatt nur einmalig 25 € und reduzieren die HUnde dadurch nicht!

Man verprasst die Gelder. Das ist nicht vorgesehen und nicht erlaubt!!!

Sie sind verantwortlich dafür und haben dieses Vorgehensweise zu stoppen.

Fordern Sie Kastrationen und fördern Sie nicht Korruption. Die Tötungen der Hunde sind eine korrupte Vorgehensweise und verschwenden viele hunderte von Millionen Euro!

Die Hunde werden jedoch trotzdem, obwohl es nicht die Voraussetzungen zur Reduktion erfüllt, getötet. Man wirft die EU-Gelder zum Fenster hinaus und die Subventionen werden zweckentfremdet. Das darf nicht sein!

Eine weitere Korruption und ein Vergehen gegen die Richtlinien, das unterzeichnete Abkommen von Rumänien ist, dass keine Tierschutzgesetze eingehalten werden. Die Hunde werden bereits beim Fangen erheblich verletzt, das Knochenbrüche verursacht. Durch das Einfangen und Strangulierungen werden massive Verletzungen und QUalen verursacht, wie Durchblutungsstörungen, Blutungen aus den Lungen und allen Körperöffnungen wie Nase und Mund, sowie Blut aus den Augen läuft. Siehe Fotodokumentation als Beweis auf unserer Seite.

Dies ist ein weiteres Vergehen der Bürgermeister und eine weitere Korruption. Viele Hunde sind daran verstorben. Manchmal auch erst nach vielen Tagen oder Wochen. Es ist jedoch Vorschrift, um die EU Subvetnionen zu erhalten, dass keine unnötigen Leiden und Schmerzen der Tiere verursacht werden dürfen.

Aber hinzukommend werden die Hunde weder regelmäßig gefüttert (dreimal pro Woche), noch artgerecht untergebracht. Sie liegen auf Betonböden und manchmal auch im Schlamm. Die Bürgermeister haben bereits wegen Korruption im Gefängnis gesessen. Das ist nicht hinnehmbar. Es müssen diese Bürgermeistesr sofort abgesetzt werden.
Die Reduzierung kann jedoch auch neben der Kastration durch das Ausreisen aus Rumänien geschehen.

Somit sind die EU-Subventionierungen für die rumänischen Hunde illegal und sind deswegen zu streichen.

Eine Forderung Ihrer seits sollte erfolgen. Sie machen sich schuldig und decken Korruption wenn Sie so eine Tierquälerei dulden!

Es darf nicht sein, dass hier die Korruption durch die EU-Gelder unterstützt wird und die Bürgermeister durch Tötungen der Hunde auch noch dadurch belohnt werden, obwohl eine Kastration gerade mal die hälfte kostet als alleine schon die Hundefänger für ihre “Arbeit” bezahlt bekommen.

In Valcea und Feteni Shelter sollen nun trotzdem ca. 500 Hunde ermordet werden, wie auch in Valui. Der illegale Alltag iin Rumänien.

Sie haben dafür zu sorgen, dass die Korruption ein Ende findet. Streichen Sie die EU-Subventionen wenn die Bürgermeister weiterhin die Hude töten anstatt kastrieren zu lassen.

Eine weitere Korruption ist die Art der Tötung, entweder werden die Hunde mit Eisenstangen qualvoll erschlagen oder mit T61 in`s Herz gespritzt. Das ist seit 2004 in der gesamten EU verboten.

T61 darf zwar illegalerweise durch das korrupte deutsche Bundesministerium für Verbraucherschutz noch immer mit einer vorherigen Narkose wie vor einer Operation benutzt werden, jedoch ist dieses laut Tierschutzgesetz verboten, da die Tiere lebend und gelähmt verätzt werden und die vorgeschriebene Nakrose aufgehoben wird, sobald T61 injihziert wird.
Denn T61 ist falsch deklariert, falsch zugelassen und wurde falsch bezeichnet “zur Euthanasie”. Selbst zur Tötung kann man es nicht bezeichnen, da es nicht tötet, sondern wiederbelebt und Tiere unter den unbemerkten Lähmungen verätzen. Der explosive Hauptanteil ist in jedem Produkt verboten. Das deutsche Bundesministerium schützt es jedoch. Die Intervet ist korrupt und heuchelt eine Scheinnarkose vor, die nicht enthalten ist. Siehe Laborreport von Avomeen. Alle Tiere verätzen in gelähmten Zustand. Trotz Narkose.

Hauptanteil in T61 ist das akut toxische in jedem Produkt verbotene N,N-Dimethylformamid. Die Wirkstoffe sind kaum enthalten. Von Tetracain nur der 25. Teil enthalten, damit das Ersticken “schön” lange dauert, das lähmende Muskelrelaxanz Mebenzonium ist nur zur hälfte enthalten und der Abkömmling von dem betäubenden Gamma-HYdroxybuttersäure (GHB), das in hohen Dosen beätubt und in niedrigen Dosen bewusstseinserweiternd wirkt ist nur ein Drittel enthalten. Weswegen die Wirkung alles andere als tierschutzgerecht ist und bei Benutzung gegen die Tierschutzgesetze und Medizingeetzte verstoßen werden. Des Weiteren sind noch wiederbelebende Substanzen im Spiel, die Noradrenalin bilden, das zur Wiederbelebung eingesetzt wird.

Der Hund auf dem Video kann es deswegen zeigen wie grausam es wirkt, weil er noch nicht gelähmt wurde, da die verbotene intramuskuläre Anwendung praktiziert wurde, weshalb die Lähmung nicht schlagartig funktiioniert. Die Lähmung funktoniert jedoch nur durch wenigen Sekunden durch die intravernöse Anwendung. Walten Sie Ihres Amtes und streichen Sie die EU-Subventionen wenn keine Kastrationen veranlasst werden und wenn Tötungen praktziert werden.

In der Anlage befindet sich der Beweis, dass T61 gegen die Anwendungssicherheit und Tierschutzgesetze verstößt und deswegen ein weiterer Verstoß der Bürgermeister vorliegt.

Bitte teilen Sie uns den Empfang und eine Bearbeitungsnummer mit, sowie ob Sie die Korruption und die EU-Subventionsverschwendung beenden werden.
Wir erwarten Ihren positiven Bescheid.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Lang
(2. Vorstand)

WHAT “THEY” ALL WANT NOT TO LET SEE YOU FROM ROMANIA; AN EU-COUNTRY: ROMANIA´S STRAY DOGS


 

https://www.change.org/p/pope-francis-we-demand-a-global-law-for-animals-abusing-and-torturing-them-is-a-crime-to-be-impounded/

https://www.change.org/p/martin-schulz-mdep-president-of-the-european-parliament-europabuero-schulz-spd-de-in-connection-with-the-barbaric-killing-of-homeless-dogs-in-romania-we-demand-immediate-intervention-from-the-european-parliament

Ich habe viele Petitionen geschrieben; aber diese beiden sind wohl gerade sehr wichtig.

Aber es kommen auf mein email-Account ständig neue petitionen hinzu.

Bei Interesse bitte schreiben.

lg

RUMÄNIENS “HUNDELEBEN” FILM VON STEFANIE FINK – VIDEO Steuergelder in Millionenhöhe, die laut Gesetz für das tierschutzgerechte Einfangen, die Unterbringung und Versorgung der Hunde in städtischen Tierheimen und nach Zweiwochenfrist fachgerechtes Einschläfern durch einen Tierarzt genutzt werden sollen, versickern in dunklen Kanälen,


 

Stefanie Fink

Update vom März 2017: Viele Tierfreunde haben gefragt, wie sie die Tierschützer aus dem Film unterstützen können. Infos dazu am Ende dieses Textes. RUMÄNISCHE STRASSENHUNDE haben ein echtes Hundeleben. Seit Rumäniens Regierung im September 2013 mit dem sogenannten Tötungsgesetz die Jagd auf die landesweit geschätzten 2 Millionen Tiere offiziell eröffnet hat, kennt die Brutalität keine Grenzen mehr. Die Streuner werden gefangen und in schreckliche Sammellager gebracht, die sie in der Regel nicht mehr lebend verlassen. Ein mafiaähnliches System verdient gut auf dem Rücken der Tiere. Korrupte Bürgermeister, dubiose Privatfirmen, skrupellose Hundefänger, der Sumpf, in den die lokale Polizei oft involviert ist, zieht sich bis in die obersten Veterinärbehörden. Steuergelder in Millionenhöhe, die laut Gesetz für das tierschutzgerechte Einfangen, die Unterbringung und Versorgung der Hunde in städtischen Tierheimen und nach Zweiwochenfrist fachgerechtes Einschläfern durch einen Tierarzt genutzt werden sollen, versickern in dunklen Kanälen, während die Hunde in den Tötungsstationen sich vor Hunger gegenseitig fressen. Gegen diese grausame Praxis lehnen sich Tierfreunde aus ganz Europa auf, allen voran der rumänische Tierrechtler Claudiu Dumitriu, der versucht, auf juristischem Weg gegen das Tötungsgesetz vorzugehen. Mit ihrem verzweifelten Kampf für die Hunde bringen die Tierschützer auch ihre Sehnsucht nach einer Wertegesellschaft und einem funktionierenden Rechtsstaat zum Ausdruck. (Bei der Film-Version für Deutschland fehlt wegen des inzwischen beigelegten Rechtsstreits von youtube und GEMA eine kurze Musikpassage aus HUNDELEBEN – Der Film. Ansonsten sind beide Versionen identisch).

WER DIE TIERSCHÜTZER UNTERSTÜTZEN MÖCHTE, HIER DIE ENTSPRECHENDEN INFOS: Claudiu Dumitriu (Tierrechtler vom Verein Asociatia Alianta Pentru Combaterea Abuzurilor): Paypal: againstabuses@gmail.com, IBAN: RO 49 OTPV 210 0006 13179 EU 01/SWIFT: OTPVROBU/OTP Bank Romania SA. Mishu Stoik (der Metal-Fan und Tierschützer mit privatem Tierheim in Baile Herculane): Paypal: info@prodogromania.de. ProDogRomania e. V. IBAN: DE28460500010049006810/BIC: WELADED1SIE. Die Tierschützer vom Verein Help Labus, die den Hunden im Städtischen Tierheim von Galati helfen: Paypal: help_labus@yahoo.com oder

info@susyutzinger.ch. Help Labus, BANCA COMERCIALA ROMANA, IBAN RO83 RNCB 0141 0328 6277 0004. Das private Tierheim in Miercurea Ciuc, wo die Kastrationsaktion stattfand: Paypal: @freundeskreisbrunopet. Freundeskreis Bruno-Pet, Sparkasse Merzig-Wadern, BIC: MERZDE55XXX

IBAN: DE75 5935 1040 0007 1052 08. Wer generell Kastrationsaktionen unterstützen möchte:
Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool, Commerzbank Lübeck, IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00, BIC: COBADEFFXXX. paypal@archenoah-kreta.com. Stichwort “Rumänien” dazuschreiben! Silvia Munteanu (die Tierschützerin, die ihr ehemaliges Hotel in den Karpaten zu einer Rettungsstation für die Straßenhunde umfunktioniert hat): Paypal: silvia_predeal@yahoo.com.

Die Tierschützer in Ramnicu Valcea: Paypal – save.valcea.dogs@gmail.com. SWIFT: INGBROBU/ BIC 606410008/IBAN RO91INGB0000999904391530.

The surprising argument for extending food stamps to pets


The surprising argument for extending food stamps to pets

By Caitlin Dewey January 23 at 7:00 AM

(iStockphoto)
Edward B. Johnston Jr. would rather give his dinner to his dog than watch the dog go hungry. That is why the 59-year-old Mississippi man is petitioning the Department of Agriculture to let him use food stamps on kibble and pet treats.
Pets are part of the family, Johnston argued, and families should not have to break up when they hit what he calls a “financial rough patch.” He is asking that the federal government modify food-stamp rules to make it easier for low-income people like him to buy food for their pets.
The petition has little chance of succeeding, experts say, given the political and logistical challenges of changing food stamps, otherwise known as the Supplemental Nutrition Assistance Program. But it has attracted the attention of nearly 80,000 signers on the popular petition site Care2, as well as a number of animal welfare organizations.

https://www.thepetitionsite.com/de-de/652/804/404/don’t-let-pets-starve-include-pet-food-in-snap-benefits/

……….

‼️DO NOT EMAIL UNLESS YOU ARE GOING TO GET HIM TOMORROW‼️EMAILING FOR THE HELL OF IT WILL BE THE VERY POISON HE IS EUTHANIZED WITH‼️ 💥LAST CALL FOR SNOW💥MEMPHIS, TN #a301329 – 28# – 1 yr old “Snow” 1/5/18 – Almost Starved to death living on a Chain. Confiscated by Police for Cruelty – It’s NOT his fault for his behavior @ the shelter. He is being aggressive & he can’t help it. His poor brain probably doesn’t know any other way to act. His “owner” is to blame & I hate him for doing what he did to this poor boy. **No longer on hold for cruelty case** **Located in Bite Quarantine** HW positive If there’s anyone that could possibly save him, please do so ASAP. Email by 5:00am – HIGHKILLSHELTER: Memphis Animal Services I doubt Snow will be given much time due to his behavior.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

‼️DO NOT EMAIL UNLESS YOU ARE GOING TO GET HIM TOMORROW‼️EMAILING FOR THE HELL OF IT WILL BE THE VERY POISON HE IS EUTHANIZED WITH‼️
💥LAST CALL FOR SNOW💥MEMPHIS, TN #a301329 – 28# – 1 yr old “Snow” 1/5/18 – Almost Starved to death living on a Chain. Confiscated by Police for Cruelty – It’s NOT his fault for his behavior @ the shelter. He is being aggressive & he can’t help it. His poor brain probably doesn’t know any other way to act. His “owner” is to blame & I hate him for doing what he did to this poor boy. **No longer on hold for cruelty case**
**Located in Bite Quarantine** HW positive
If there’s anyone that could possibly save him, please do so ASAP. Email by 5:00am – Memphis Animal Services
I doubt Snow will be given much time due to his behavior.

Mangalia: Ab sofort keine Tötungen mehr!


Map Of Hope - Strassenhunde in Gefahr

DE/ENG/RO source: Nero Lino

Heute gab es ein Treffen mit dem zuständigen CityManager von Mangalia Romulus Dumitrana, den Direktor Herr Stamate, er ist für den Zuständigkeitsbereich Strassenhunde und dessen Problematik tätig und dem Nero Lino Vereinsrepräsentanten Ion Dobre alias Jean.

https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/v/t34.0-12/10942467_1032981593385264_130837158_n.jpg?oh=0f70cee200a4e6289dc86eb868262584&oe=54BC3050&__gda__=1421613440_7f456e53c30b4f52d016f1095eca1a06Das Treffen zwischen unseren Nero Lino Vereinen und dem Rathaus, ergab eine Zusage zur Kolaboration in den folgenden Punkten:

1. ALLE TÖTUNGEN WERDEN GESTOPPT!

2. Die Stadt möchte im Gegenzug keine Hunde mehr auf den Strassen haben, kann man umgehen durch den Aufbau des Tierheims.

3. Die Modernisierung des Public Shelter, als einen gewaltfreien und tiergerechten städtischen Tierheim.

4. Seitens Rathaus soll uns ein Platz bzw. eine Farm zugewiesen werden, für die Unterbringung einer grösseren Anzahl von Hunden. Strom, Kanalisation und Wasser soll seitens Rathaus gesponsert werden.

5. Die Beachtung des Gesetzes, die Adoptionen aus dem Public Shelter sollen kostenlos sein. (viele Rumänen würden eher einen Hund in Mangalia adoptieren…

View original post 609 more words