Romania accuse dogs for killing a child: BUT a video shown how this horrible accident really happened!


19. September 2013 10:21

Ein Video aus dem Parcul Tei…

Der Parcul Tei ist ein sehr gut überwachter Park, Videokaeras und Sicherheitsleute überall!

Man sieht Andrei, den Bruder des getöteten Ionut, ALLEIN herum laufen. Das war gegen 9.21 WO WAR DIE GROSSMUTTER???

Eine knappe Minute später erfasst die gleiche Kamera auch den kleinen Ionut, ganz allein. WO WAR DIE GROSSMUTTER???

Es verging viel Zeit, in der man immer wieder mal Andrei gesehen hatte, immer ohne seinen Bruder! WO WAR DIE GROSSMUTTER???

Man sieht, wie Andrei Kontakt mit anscheinend fremden Männern hatte. Einer davon war ein Sicherheitsmann. WO WAR DIE GROSSMUTTER???

Ein paar Minuten vor 11.41 sieht man, wie Andrei langsam, ruhig und gefasst an der Hand des Sicherheitsbeamten weg ging. Ein Junge von 6 Jahren, der beobachtet hat, wie sein Bruder von Hunden getötet wurde, ist NIEMALS so ruhig! Genausowenig, wie ein Sicherheitsmann nicht zuerst nach dem toten Jungen schauen würde. Da gibt es kein “komm kleiner Mann, suchen wir die Oma!” – Da herrscht Panik!

und wieder: WO WAR DIE GROSSMUTTER???

Um 11.41 ging der Hauptzeuge dann zum Ort, an dem Ionut gefunden wurde, danach endet das Video.

All das wirft Unmengen an Fragen auf, aber vor allem diese

WO WAR FÜR 2 STUNDEN UND 20 MINUTEN DIESE VERD… GROSSMUTTER???

Egal, wie nun Ionut zu Tode kam, es gibt nur einen einzigen wirklichen Hauptschuldigen: DIE GROSSMUTTER!

One thought on “Romania accuse dogs for killing a child: BUT a video shown how this horrible accident really happened!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s