RUMAENISCHER STAATSPRAESIDENT TRAIAN BAESCU wurde von der EU aufgefordert, seinen Aufruf zur Massentoetung von Strassenhunden in R. zurueckzunehmen!


Der rumänische Staatspräsident TRAIAN BAESCU hat eine Verwarnung  von der EU, genauer gesagt von

„The Intergroup on the Welfare and Conservation of Animals

The Intergroup on the Welfare and Conservation of Animals“ http://www.sirpapietikainen.net/wp-content/uploads/2013/09/Letter-to-President-Basescu.pdf

erhalten. Das ist die Abteilung des Europaparlaments, die für die Einhaltung der Tierschutzgesetze zuständig ist. Nach deren Ansicht verstößt Baescu mit dem Aufruf die Straßenhunde zu töten gegen EU-Vereinbarungen, die auch von Rumänien unterschrieben wurden. In der Deklaration 26/2011 wurde 2011 vom Europäischen Parlament mit großer Mehrheit beschlossen, dass das Problem Straßenhunde EUROPAWEIT über ein sanftes Managementprogramm gelöst werden muss. Dieses Programm basiert auf den von RTN immer wieder erklärten Methoden: Shelter, Kastrationen, Adoptionen, medizinische Versorgung.

Staatspräsident TRAIAN BAESCU wurde aufgefordert seinen Aufruf zur Massentötung zurückzunehmen. Straßburg erwartet seine Stellungnahme!!

                     THANK YOU TO ALL WHO TOOK ACTION FOR STRAYDOGS IN ROMANIA!

One thought on “RUMAENISCHER STAATSPRAESIDENT TRAIAN BAESCU wurde von der EU aufgefordert, seinen Aufruf zur Massentoetung von Strassenhunden in R. zurueckzunehmen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s