Eine überaus engagierte Tierschützerin aus Deutschland schreibt ueber die Situation der Strassenhunde in der UKRAINE


angst
angst (Photo credit: Islandguy)

Brigitte S. wrote this e-mail and allowed to publish it here:

 

Liebe Tierschützer/rinnen, sicher habt Ihr alle den Newsletter einer großen Orga nach der von mir verfassten Rundmail “Blut getränkter Rasen” erhalten.

 Die Bilder und diese Texte liefen schon vor einiger Zeit in gleicher Form durch die Verteiler. Wo sind die Beweise, dass dort angeblich wirklich Schluß mit diesen perversen, sadistischen Morden ist? Es wurden keine geliefert!

 Bunte Luftballons an irgendwelchen Eingangstüren , hätte man besser für diese geschundenen Kreaturen verwendet, denn sie haben an derartigen “Schnullifax” keinerlei Interesse. Sie möchten ohne Angst, vergiftet, verbrannt , oder auf sonst irgend eine bestialische Weise umgebracht zu werden, einfach leben!!!

Diese Videos hier sagen etwas ganz anderes aus. Ich kenne weder die Beteiligten, noch die Verfasser dieser unmenschlich , nur mit viel Kraft zu ertragenden Videoaufnahmen und nun stellen sich mir ganz viele Fragen. Wo sind die Bilder(Videos mit Datum , Ort u. Uhrzeit), dass dieses Vivarium wirklich zu einer Klinik umgebaut wurde.? Wie viele Vivarium praktizieren noch diese brutalen Morde an Hunden?

Wie war es möglich, unter diesen dort herrschenden Gegebenheiten, aus diesen Dreckloch derart schnell eine sterile Klinik zu schaffen? Wieso konnte man sich plötzlich mit den Bürgermeistern /Staatsapparat einigen, der ja wie zu lesen und anhand der Vorgehensweise ,derart unkooperativ. brutal vorgegangen ist?

 Warum wird verschwiegen, dass dieses Massenmorden nicht aufgehört hat? Aus welchem Grund und es muß ja einen geben, wird dies alles weiterhin toleriert? Wenn in der Ukraine und Russland Einsatz mit deutschen Geldern geleistet wird, kann man auch dementsprechende Forderungen für die Tiere und deren Leben stellen! In der Politik läuft dies nicht anders.

Mein Kommentar: Wir ehrenamtlich arbeitende TierschützerInnen, zu denen Brigitte, gehört, leisten Unsagbares! 

Chapeau, Brigitte!

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XJIr4r7NPpo# http://www.youtube.com/watch?v=rZESdvfLGKo http://www.stopkillingdogs.eu 

http://www.wahro.org http://www.facebook.com/wahro.org

Advertisements

2 thoughts on “Eine überaus engagierte Tierschützerin aus Deutschland schreibt ueber die Situation der Strassenhunde in der UKRAINE

  1. Was ist eine engagierte Tierschützerin? Wer kennt diese Frau persönlich bzw. war bei ihr zu Hause für mind. 1 Woche?
    Wissen Sie wie sie mit ihren Tieren lebt und umgeht?

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s