Ungarn: Das Gemetzel an den Hunden geht weiter…


In Ungarn wird ab 1.1.12 die Hundesteuer eingeführt – die Folgen zeigen sich schon jetzt……. Erstmals fällt 2012 die Hundesteuer in Ungarn an. Die wenigsten Menschen können oder wollen die Steuer bezahlen und die Leidtragenden sind wie so oft die Hunde. Bereits jetzt werden viele Hunde ausgesetzt oder getötet, damit die alten Besitzer bei der Gemeinde nicht registriert werden. Im November haben wir es vermehrt bei den kleinen Hunden gemerkt daß diese schon abgeschoben werden, doch jetzt im Dezember 2011 ist es schon fast unerträglich. Die Mülltonnen für Tierabfälle sind übefüllt und das mit Hunden, die von ihren Besitzern getötet wurden. Ausgesetzte Hunde haben hier noch Glück, doch wohin mit all den ganzen anderen Hunden ??? Wir erwarten Anfang 2012 eine Flut von Hunden auf den Straßen und somit auch in den Tötungsstationen. Auf den Bildern sehen sie die Mülltonnen für die Hunde aus der Tötungsstation in Dombovar. Sie sind schon jetzt überfüllt mit Hunden und Katzen die nicht in der Tötungsstation starben, sondern von ihren alten Besitzern erschlagen wurden !!! Nachts schleichen sich Wildtiere heran und zerreißen die Plastiktüten, man sieht deutlich die Kadaver am Boden liegen. 1131 Views

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s