Das Grauen der Strassentiere in der Ukraine: Pressemitteilung


Uefa flag
Image via Wikipedia

Bester Tierfreund, Das Animal Foundation Platform aus der Niederlande hat letzte Woche unterstehendes Pressebericht geschickt. Wir möchten Sie bitten um dieses Bericht (+ Anlage) an so viel wie möglich Menschen weiter zu leiten. ********************************************************************************************************************************* Pressemitteilung: Neulich haben die Zeitungen berichtet: UEFA in der Ukraine auf Hundejagd Kiew – Ein Jahr vor der Fußball-EM 2012 will die UEFA Herr über streunende Hunde in der Ukraine werden. UEFA-Präsident Michel Platini hatte sich bei einem Besuch im Co-Gastgeberland über die verwilderten Vierbeiner beklagt. Die Ukraine will sich zu dem Turnier auf Hochglanz präsentieren und die UEFA will gegen streunende Hunde vorgehen. Diese Hundejagd resultiert jetzt in massenhaften Verbrennungsaktionen bei lebendigem Leib und zu Tode geschlagenen Hunden; gesponsert von der UEFA. In der Anlage erhalten Sie ein Datenblatt über die Fußball-EM in der Ukraine in 2012. Sie ist erstellt worden von der Animal Foundation Platform, deren Gründerin und Vorsitzende ich bin. Wir schicken Ihnen diese Nachricht, weil zehntausende Streuner in der Ukraine anlässlich der Fußball-EM 2012 brutal verfolgt werden. Die wehrlosen Tiere werden zu Tode geschlagen oder bei lebendigem Leib verbrannt, um die Straßen für dieses Großereignis zu säubern. Bilder und Filme finden Sie auch hier: http://www.animalfoundationplatform.nl/politiekwetgeving/wetgeving-per-land/oekraine.html Die UEFA sponsert diese Vorgehensweise und Aktionen mit einer Summe (laut Information) von ca. Euro 9000. Die Absicht ist es, die Hunde zu sterilisieren. Animal Foundation Platform hat ein Projekt zusammen mit verschiedenen Stiftungen weltweit gestartet um aktiv etwas für die Streuner in der Ukraine zu unternehmen. Wir arbeiten eng zusammen mit der englischen Stiftung Naturewatch. Unser Ziel ist es, Bewusstsein zu schaffen für das Leid der Streuner anlässlich der Fußball-EM 2012 in der Ukraine, wo sich Naturewatch schon lange Zeit engagiert. Es ist wissenschaftlich bewiesen und es gibt verfügbare erfolgreiche Projekte, die zeigen was die Lösungsstrategien gegen die Überbevölkerung von Hunden sind. Dieses Projekt hat als Ziel, das in dern nächsten Jahren ein Bewusstseinswandel eintritt und das künftig weltweit andere Methoden eingesetzt werden um die Streunerprobleme zu lösen. Am 28. Oktober haben wir mit Cesar Milan ein Gespräch in Los Angeles mit dem Ziel, zu sehen wie wir seine Organisation und seinen Namen einsetzen können um zusammen weltweit das Streunerproblem zu lösen. Seine Absicht hierzu und Unterstützung haben wir bereits. Alle Informationen können Sie finden auf: http://www.animalfoundationplatform.nl/politiekwetgeving/wetgeving-per-land/oekraine.html Das Datenblatt können Sie frei verwenden. Auch Bildmaterial stellen wir gerne zur Verfügung. ******************************************************************************************** Ende Pressemitteilung Bitte schicken Sie dieses Bericht weiter innerhalb Ihrer Organisation und unterstützen Sie bitte die Aktion in dem Sie einen Brief oder Email an ein EU Mitglied schicken:

http://www.europarl.europa.eu/members/public/geoSearch/search.do?country=NL&language=EN

und einen Brief zu unterschreiben an Mr. Bernard Vallat von der World Organisation for Animal Health (OIE).

http://www.naturewatch.eu/pdf/Letter_BernardVallat.pdf

 Und bitte werden Sie auch Fan/Freund von Animal Foundation Platform auf Facebook:

 http://www.facebook.com/pages/Animal-Foundation-Platform/166438533384538

Danke! Gruss,

Animal Foundation Platform Birgitta, Angelique und Ferdy http://www.animalfoundationplatform.nl

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s