Posted on

my own case: please, sign the petition for hungarian straydogs in bitter need!


 
 
info@eurogroupforanimals.org: Die unmenschliche Behandlung vieler Straßenhunde in Ungarn
 

An: Andreas Erler 

info@eurogroupforanimals.org: Die unmenschliche Behandlung vieler Straßenhunde in Ungarn

    1. Renate Adamietz
    2. Petition von

      Renate Adamietz

      Abensberg, Deutschland

Ungarn ist seit 1. Mai 2004 EU-Vollmitglied. Es hat sich dabei an die gleichen Tierschutzgesetze zu halten, wie sie im gesamten EU-Raum vorgegeben sind. Die Realität sieht anders aus. Seit einiger Zeit häufen sich Fälle von Animal-Hoarding, dem Horten von Tieren. 
So mag Animal-Hoarding beginnen als eine unschuldige Sehnsucht, ungeliebte und unerwünschte Tiere zu retten, aber es kann sich sehr schnell in ein Problem verwandeln, das den Halter der Tiere unfähig macht, Sorge für seine Tiere zu übernehmen. 
Der Umgang mit unversorgten Hunden in Ungarn wird zunehmend grausamer; wussten wir vorher “nur” von dem chronischen Euthanasieren von Hunden in sog. Gyepmestereien (Straßenmeistereien, deren Aufgabe die « Entsorgung » der Straßenhunde ist), entdecken wir Landes weit immer mehr Hunde-Messie-Haltungen .

Und, es gibt ein schreckliches Geheimnis, von dem kaum jemand zu sprechen wagt: die meisten Hunde in den Messie-Haltungen werden mit Füßen getreten, mit Gegenständen geschlagen, eingesperrt, angekettet, oder auf engstem Raum eingesperrt.

Im ersten Video ist zu sehen, wie dieser Prozess des Hortens von Tieren, von Armut und Verwahrlosung seine Wirkung zeigt : 
http://youtu.be/GTNUdHD_n4Q 
283 Hunde in Messie-Haltung

http://youtu.be/8pR2TAErq38 
ANNAMARIA & HUNDE 2013(2) 
In diesem Video können wir den Zusammenhang zwischen der zu hohen Zahl von Hunden, der Armut und der Verwahrlosung zu Ausbrüchen von Gewalt führen können:
http://youtu.be/JzdrroUVdlg DER ALPTRAUM 
ANNAMARIA & HUNDE 2013(3) 
http://youtu.be/PLEZZJMwd98 DIE RETTUNG 
ANNAMARIA & HUNDE 2013 (4)

In Video Nr. 4 ist die geglückte Rettung der 283 Hunde aus Messie-Haltung zu sehen!

Als wir uns freuten, diese Hunde gerettet zu haben, schrillten die Alarmglocken wieder: der nächste, schwere Fall von Messie-Haltung wurde gemeldet. Danach der nächste, der übernächste … es scheint kein Ende zu nehmen.

Gestern erfuhren wir von einem Vorfall der inhumansten Gewaltausführung an wehrlosen Hunden. In einem Tierheim (alter Art) in Makó wurden über 100 Hunde durch Kopfschüsse niedergestreckt. Die Fotos der Blut überströmten Hunde will ich Ihnen ersparen. Aber zwei Fotos und ein Video vermitteln einen Eindruck:

Videolink: http://www.facebook.com/l.php?u=http://hvg.hu/itthon/20130108_Video_Haldoklo_kutya_kontenerben_egy_gyep&h=0AQG9qYqH&s=1
Quellewww.straydogsworldwide.wordpress.com/ 
www.spiritandanimal.wordpress.com/ 
straydogsworldwide@yahoo.de 
http://www.menhely.eu/allatvedelmi örszolgalat Kecskemét

Empfänger: 
Andreas Erler, Verbindungsmann zu den Abgeordneten des EU Parlaments 
Die unmenschliche Behandlung vieler Straßenhunde in Ungarn

Mit freundlichen Grüßen 
[Ihr Name]

About these ads

About curi56

Fighting for justice means fighting for justice for all of us and not playing around with the colour of skin. Don´t focus on skin´s colour, focus on justice.

One response to “my own case: please, sign the petition for hungarian straydogs in bitter need!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s